bayernliga TB-herren-damen TB-jugend TB-projekte

 

der Fahrplan des Wochenendes…

Samstag, den 18.02.2017
12:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 2 vs. ASV Cham (U12mix)
14:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. ASV Cham (U20m)
19:30 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. DJK Mainfrankenbahn Schweinfurt (Bayernliga Nord)
 
Sonntag, den 19.02.2017
19:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 3 vs. SpVgg Bruck (Aufstiegsrunde zur Bezirksliga)
 
Wir wünschen allen Teams verletzungsfreie Spiele und unseren Mannschaften natürlich viel Erfolg!

Nächster Prüfstein für HAMM Baskets

Basketballer haben mit DJK Schweinfurt noch eine Rechnung offen

Zieht man die Niederlage am grünen Tisch gegen den TSV Breitengüßbach ab, so war die Auswärtsniederlage in der Hinserie bei der DJK Schweinfurt die bislang einzige Niederlage der HAMM Baskets Weiden in der Bayernliga in dieser Saison. Es ist also noch eine Rechnung offen mit den am Samstag-Abend um 19:30 Uhr in der Mehrzweckhalle gastierenden Unterfranken.

Mit dem aktuell Tabellenvierten gastiert allerdings eine sehr starke Mannschaft in Weiden. Elf Siege und fünf Niederlagen weisen die Schweinfurter auf, eine davon zuletzt mit 58:67 gegen den TTL Bamberg II, Weidens letzten Gegner. „Brutal stark“ sei Schweinfurt meint Daniel Waldhauser, der in Bamberg am vergangenen Wochenende mit 19 Punkten ein Garant für den wichtigen Auswärtssieg im Spitzenspiel war.

HAMM Baskets gewinnen erstes Endspiel

Basketballer mit wichtigem 72:60 Auswärtserfolg im Spitzenspiel bei TTL Bamberg

Einen eminent wichtigen 72:60 Auswärtserfolg im Spitzenspiel bei TTL Bamberg II landeten am vergangenen Sonntag die HAMM Baskets Weiden. Gegen den direkten Konkurrenten um die Meisterschaft in der Bayernliga Nord setzten sich die Schützlinge von Trainer Marco Campitelli nach starker Leistung souverän durch und liegen damit weiterhin aussichtsreich auf Platz zwei in der Tabelle.

„Wir haben eine mannschaftlich geschlossene hervorragende Leistung abgeliefert“ lobte Campitelli nach der Begegnung seine Mannschaft, bei der Daniel Waldhauser mit 19 Punkten und Sergej Hacksteder mit 15 Zählern die besten Punktesammler waren. Bamberg erwies sich in „einem echten Spitzenspiel“ (Campitelli) als der erwartet schwere Gegner, der den HAMM Baskets alles abverlangte.

Erstes Endspiel um die Meisterschaft

HAMM Baskets gastieren am Sonntag bei TTL Bamberg II

Es ist wohl das erste „Endspiel“ um die Meisterschaft in der Bayernliga Nord für die HAMM Baskets Weiden, wenn sie am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr beim Tabellenführer TTL Bamberg II antreten.

Beide Mannschaften weisen aktuell, wie auch der TV Goldbach, zwölf Siege auf. Allerdings haben die HAMM Baskets Weiden erst zwei Niederlagen auf dem Konto bei noch einem ausstehenden Nachholspiel in Eckersdorf. Als vorentscheidend bezeichnet deshalb auch Abteilungsleiter Roman Lang die Partie bei den Oberfranken, die in den letzten Jahren regelmäßig Meister wurden, lediglich nicht aufstiegen, da ihre erste Mannschaft in der Regionalliga Nord spielt.

HAMM Baskets weiterhin souverän

Starke zweite Halbzeit genügt für 85:72 Erfolg über Erlangen

Weiterhin souverän präsentieren sich die HAMM Baskets in der Bayernliga Nord. Eine starke zweite Halbzeit genügte dabei den Weidener Basketballern, um mit dem 85:72 über CVJM Erlangen den zwölften Sieg im vierzehnten Spiel einzufahren.

Allerdings erwiesen sich die Gäste aus Mittelfranken am Samstag-Abend in der Realschulturnhalle als unbequemer und schwerer Gegner. Von Beginn an störten die Gäste geschickt den Spielaufbau der HAMM Baskets, ließen keinen Spielfluß zu und punkteten konstant über ihre besten Schützen Max Kreicker (14 Punkte) und Maximilian Rohrer (12 Punkte). Weiden hingegen fand seinen Rhythmus kaum und musste so nach 18:13 Führung im ersten Spielabschnitt zur Halbzeit einen 33:40 Rückstand hinnehmen.

HAMM Baskets empfangen CVJM Erlangen

Bayernligabasketballer am Samstag um 19:30 Uhr in der Realschule – Sieg Pflicht

Nur ein Sieg zählt am Samstag-Abend um 19:30 Uhr, wenn die HAMM Baskets Weiden in der Weidener Realschulturnhalle den CVJM Erlangen zum Heimspiel in der Bayernliga Nord empfangen.

Die Gastgeber sind gegen den Drittletzten aus Mittelfranken nicht nur klarer Favorit, sondern dürfen knapp eine Woche vor dem Spitzenspiel beim Tabellenzweiten Bamberg den Kontakt zur Tabellenspitze nicht abreißen lassen. „Klar, da zählt nur ein Sieg“ sagt Center Franislav Cavar, der, wieder genesen, zuletzt gegen Grombühl eine gute Leistung zeigen konnte. „Wir haben insgesamt gut gespielt und wollen daran anknüpfen“, meint der Big Man der HAMM Baskets deshalb.

HAMM Baskets weiter souverän

Ungefährdeter 96:61 Auswärtssieg gegen TSV Grombühl

Die HAMM Baskets Weiden geben sich weiterhin keine Blöße. Ungefährdet gewann die Mannschaft von Trainer Marco Campitelli mit 96:61 beim TSV Grombühl und bleibt damit weiterhin auf Platz drei in der Bayernliga Nord.

Das Spiel bei den Würzburger Vorstädtern war im Grunde schon nach dem ersten Viertel entschieden, das die HAMM Baskets mit 25:10 für sich entscheiden konnten. Vor allem mit der Offensivleistung seiner Mannschaft zeigte sich Weidens Trainer dabei zufrieden. „Das war schon sehr gut, wie wir den Ball und den Gegner haben laufen lassen“ lobte Campitelli sein Team, in dem Jan Selinger mit 24 Punkten herausragte.

HAMM Baskets wollen ihre Chance nutzen

Basketballer gastieren bei TSV Grombühl – Im Pokal gegen Regionalligist Treuchtlingen

Noch liegen die HAMM Baskets Weiden in der Bayernliga Nord auf Tabellenplatz drei. Doch seit vergangenem Wochenende sind die Weidener Basketballer nur noch hinter dem Spitzenduo Goldbach und Bamberg, da sie ein Spiel weniger absolviert haben.

„Goldbach hat überraschend zu Hause gegen Würzburg verloren und jetzt wie Bamberg schon drei Niederlagen“ skizziert Trainer Marco Campitelli vor dem Auswärtsspiel seiner Mannschaft am Samstag beim TSV Grombühl die Tabellensituatuion, die Weiden mit nur zwei Niederlagen ausweist. „Wenn wir das Nachholspiel in Eckersdorf gewinnen, liegen wir vor Goldbach und Bamberg“. Damit hätten die Weidener Basketballer ihren Fauxpas aus dem Spielverlust gegen Breitengüßbach wettgemacht.

HAMM Baskets weiterhin erfolgreich

Klarer 95:79 Heimsieg über DJK Don Bosco Bamberg

Mit einem klaren 95:79 Heimerfolg über die DJK Don Bosco Bamberg setzten am vergangenen Samstag die HAMM Baskets Weiden ihre Erfolsserie in der Bayernliga Nord fort und halten Anschluß an die Tabellenspitze.

Dabei hätte der Sieg gegen die nur zu sechst angetretenen Oberfranken nach dem Geschmack von Trainer Marco Campitelli durchaus höher ausfallen können. „Wir haben eigentlich bis zum dritten Viertel gebraucht, um uns so richtig durchsetzen zu können“ bemängelte Weidens Trainer nach dem Spiel. Zwar lag Weiden von Beginn an vorn und führte zum ersten Abschnitt bereits mit 28:20, doch Bamberg ließ sich lange Zeit nicht abschütteln. Vor allem mit Pointguard Maximilian Heckel hatten die Weidener viel Mühe. Der Aufbauspieler der Gäste erzielte 34 Punkte und sorgte immer wieder dafür, dass sich in der Verteidigung der HAMM Baskets Lücken auftaten.

der Fahrplan des Wochenendes…

Samstag, den 21.01.2017
15:00 Uhr: TV Amberg vs. Hamm Baskets Weiden (U16m)
16:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden 3 vs. 1. FC Schwarzenfeld (Bezirksklasse Herren)
17:00 Uhr: TV Amberg vs. Hamm Baskets Weiden 2 (Bezirksoberliga Herren)
19:30 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. DJK Don Bosco Bamberg (Bayernliga Nord)

Sonntag, den 22.02.2017
16:00 Uhr: Hamm Baskets Weiden vs. TV Schierling (U20m)

Das Spiel der U15w in Mittelfranken wird auf unbestimmte Zeit verschoben.

Wir wünschen allen Mannschaften verletzungsfreie Spiele und unseren Teams natürlich viel Erfolg!